Sanierungskonzepte

4105 -1- concept d'assainissment - 5450183.jpg

Die Komplexität eines Sanierungskonzepts hängt von vielen Einflussfaktoren ab:

  • Kontaminierungsgrad des Standortes
  • Komplexität eines Standortes
  • Geologie und Hydrologie der Böden
  • Potentielle Gefährdung von Fauna und Flora
 
  • Die von der zuständigen Behörde zurückbehaltene Dekontaminierungstechnik oder Dekontaminierungsverfahren
  • Die zukünftige Nutzung des Standortes

Unser Dienstleistungsangebot:

Die jeweiligen Verfahren zur Dekontaminierung eines Standortes hängen von Fall zu Fall ab.
Die angewandten Techniken zur Dekontaminierung von Boden, Untergrund und Grundwasser sind vielfältig.

Aktive Verfahren:

  • Aushebung der kontaminierten Böden und Aufbereitung der Erde mittels allgemein anerkannten und behördlich genehmigten Verfahren
  • Abpumpen des Grundwassers und gegebenenfalls der Bodengase (Bioventilation) verbunden mit einer Anlage zur „in situ“ Behandlung
  • Abgrenzung mittels wasserdichter Materialien (z.B. Tonerde)
  • Flächendeckende Abgrenzung mittels wasserdichter Wände (Dichtwände)

Alternativverfahren wie mikrobiologische „in situ“ Sanierung oder Verfahren wie Geo-Oxydation finden in Luxemburg wenig Anwendung.

Passive Verfahren:

  • Die Aufbereitung von Wasser mittels reaktiver durchlässiger Wände
  • Die Behandlung von Wasser nach „funnel&gate“
  • Die natürliche Aufbereitung (monitored natural attenuation)
4105 -2- concept assainissement THR LC.jpg

Luxcontrol blickt auf eine langjährige Erfahrung in allen aktiven und passiven Verfahren. Diese Erfahrung spiegelt sich in der Kundenreferenzliste wieder.

Suche

Weitere Dokumente

Flyer Protection des sols...

Protection des sols, sous-sols

Herunterladen

Kontakt

1, av. des Terres Rouges

BP 349 L-4004 Esch-sur-Alzette

Patrick Charbonnier

Directeur Technique

Environnement

Tel.: +352 547711 - 365

Fax: +352 547711 366

Mobil: +352 621 277 703


Kontaktieren Sie uns