Zugänglichkeit von öffentlichen Orten für Personen mit eingeschränkter Mobilität

2208 -2-  accessibilité réduite 2 - 9054088.jpg

Öffentliche Orte und Arbeitsstätte müssen für Personen mit eingeschränkter Mobilität zugänglich und infolgedessen dementsprechend eingerichtet sein.

Somit muss jeder Ort, der dem Gesetz vom 29. März 2001 unterliegt, Zugangsanforderungen genügen, die durch die großherzogliche Verordnung vom 23. November 2001 festgelegt sind.

Spezifische Vorkehrungen in Form von Zugängen, Außenanlagen und Einrichtungen müssen also getroffen werden.

2208 -3-  accessibilité réduite 3 - 17459259.jpg

Betroffen sind vor allem Türen, Verbindungswege, Treppen, Duschen, Waschbecken, Toiletten und Arbeitsplätze, die von behinderten Personen benutzt oder besetzt werden.

Unser Dienstleistungsangebot:

Unsere Sachverständigen beraten und unterstützen Sie in allen Phasen der Herstellung bis zur Inbetriebnahme, um allen Aspekten der Gesetzgebung zu genügen.

Unsere Dienstleistungen umfassen:

  • Vorprüfung auf Basis von Plänen und technischer Dokumentationen
  • Kontrollen vor Ort

Suche

Weitere Informationen

Gesetz vom 29. März 2001 und großherzogliche Verordnung  vom 23. November 2001 bezüglich der Zugänglichkeit zu öffentlichen Orten. Bitte schauen Sie nach unter   www.legilux.public.lu

Kontakt

Luxcontrol

1, av. des Terres Rouges

BP 349 L-4004 Esch-sur-Alzette

Gérard Braun

Tel.: +352 54 77 11-237

Fax: +352 54 79 30


Kontaktieren Sie uns