Zerstörungsfreie Werkstoffprüfung

Gefertigte Teile und Komponenten enthalten durch ihren Fertigungsprozess bedingte Unregelmäßigkeiten. Hierzu zählen Risse, Einschlüsse, usw.

Wie kann man dann die Sicherheit gewährleisten und die Auswirkungen solcher Unregelmäßigkeiten abschätzen?
Die zerstörungsfreien Werkstoffprüfungen (zfP) geben eine Antwort auf diese Frage und sind so ein wesentliches Werkzeug für die Qualitätsprüfung.

Die zfP beruhen auf Verfahren, die es erlauben, ohne die geprüften Objekte zu zerstören, den Qualitätsgrad der  produzierten Teile einzuschätzen, indem sie Unregelmäßigkeiten identifizieren, die die Verfügbarkeit und die Benutzungssicherheit gefährden.

Unser Dienstleistungsangebot:

Luxcontrol bedient alle produzierenden Wirtschaftsbranchen wie die chemische Industrie, die petrochemische Industrie, die Stahlindustrie, die Automobilindustrie, die Eisenbahnindustrie und die Bauindustrie.

Luxcontrol prüft mittels:

  • Ultraschallprüfung
  • Durchstrahlungsprüfung
  • Magnetpulverprüfung
  • Farbeindringprüfung

Luxcontrol ist als Prüflabor nach EN ISO 17025 akkreditiert und arbeitet nach normierten Verfahren.
Unser Prüfpersonal ist nach der Norm EN 473 / EN ISO 9712 qualifiziert und durch Cofrend, DGZfP und SECTORCert zertifiziert.

Suche

Weitere Dokumente

Plaquette Expertises & Surveillance CMS

Expertises et surveillance de la Qualité (pdf)

Herunterladen

Kontakt

LC Luxcontrol asbl

1, av. des Terres Rouges

BP 350 L-4004 Esch-sur-Alzette

Christoph Solga

Tel.: +352 54 70 51-1

Fax: +352 54 04 48


E-Mail:

Weitere Stellenangebote