Prüfung mittels Wärmebildkamera (Thermografie)

1410 -2- thermo- 23079222.

Die Prüfung mittels Wärmebildkamera ermöglicht es, Risikopotentiale aufgrund der progressiven Erhitzung in elektrischen Einrichtungen zu identifizieren und kann Bestandteil der gesetzlich vorgeschriebenen wiederkehrenden Prüfungen sein.

Durch steigende Temperatur strahlen solche Hitzequellen (hot spots) Wärmeenergie mit einer Wellenlänge im Infrarotbereich aus. Eine Wärmebildkamera, die auf diese spezifischen Wellenlängen reagiert, erlaubt es diese Hitzequellen zu identifizieren.

1410 -1- thermo- 29569841.jpg

Die Technik der Wärmebildkamera ermöglicht:

  • Wärmeszenarien zu veranschaulichen und die Erhitzung zu quantifizieren, mit dem Ziel potentielle Probleme abzuwenden.
  • Die Ursachen der anormalen Erhitzung und ihre mögliche Entwicklung zu untersuchen
  • Die Wahrscheinlichkeit des Auftretens und die Folgen, die sich aus anormaler Erhitzung ergeben können, abzuschätzen
  • Entscheidungsgrundlagen zur präventiven Wartung oder für korrektive Maßnahmen schaffen.

Die Prüfung mittels Wärmebildkamera kann seitens der Versicherung, zusätzlich zu den rechtlichen Anforderungen, verlangt werden.

Unser Dienstleistungsangebot:

Unsere Prüfungen und Kontrollen werden von unseren Sachverständigen gemäß den gültigen Normen und den jeweiligen technischen Vorschriften durchgeführt.

Unsere Leistungen umfassen:

  • Prüfungen und Kontrollen vor der ersten Inbetriebnahme
  • Wiederkehrende Prüfungen

Suche

Kontakt

LC Luxcontrol asbl

1, av. des Terres Rouges

BP 350 L-4004 Esch-sur-Alzette

Ralf Geiger

Tel.: +352 54 70 51-1

Fax: +352 54 04 48


E-Mail: