Anlagen mit nicht ionisierender Strahlung

1408 -2- laser - 22487038.jpg

Anlagen können verstärkte optische Strahlungen erzeugen, sogenannte Laser.
Laser werden, gemäß ihrer Funktion und der Gefahr, die von ihnen ausgeht, in 7 Klassen unterteilt (1,1M, 2,2M, 3R, 3B oder 4).
Die Laser sind, entsprechend ihrer Risikoklasse, eine Gefahr für das menschliche Auge und die menschliche  Haut.
Zudem bestehen indirekte Risiken, welche durch die Anwendung entstehen, wie beispielsweise das potentielle Feuer- und Explosionsrisiko.

Unser Dienstleistungsangebot:

Gemäß den Vorschriften der Gewerbeaufsicht (ITM) und der nationalen Behörde für die Sicherheit im öffentlichen Dienst (SNSFP) und Aufgrund der Auflagen Ihrer Betriebsgenehmigung werden die Prüfungen von unseren Sachverständigen durchgeführt.

Unsere Leistungen umfassen:

  • Vorprüfung der Plänen und technischen Unterlagen
  • Erstprüfung vor Inbetriebnahme
  • Wiederkehrende Prüfungen

Suche

Weitere Informationen

Referenzdokumente:

• Gültige Betriebsgenehmigungen
•  ITM Vorschriften
• Vorschriften zur Sicherheit im öffentlichen Dienst (großherzogliche Verordnung  vom 13. Juni 1979, so wie abgeändert )
•  "Commodo-Incommodo" Gesetz (Gesetz vom 10. Juni 1999, so wie abgeändert, betreffend die klassifizierten Einrichtungen)
• Bitte schauen Sie nach unter www.legilux.public.lu

Weitere Dienstleistungen

Audit technischer Sicherheitsanlagen

Kontakt

LC Luxcontrol asbl

1, av. des Terres Rouges

BP 350 L-4004 Esch-sur-Alzette

Ralf Geiger

Tel.: +352 54 70 51-1

Fax: +352 54 04 48


E-Mail: