Risikobewertung im Rahmen des Explosionsschutzes - ATEX

1404 -1- atex - 13388589.jpg

Zahlreiche Gewerbezweige unterliegen der Explosionsschutzrichtlinie über Regelung von explosiven Atmosphären (ATEX). Neben den offenkundigen Risikoanlagen der Petrochemie, der Getreidesilos und der Holzverarbeitungsindustrie, betrifft die ATEX-Richtlinie ebenfalls Standorte, wo brennbare Flüssigkeiten  wie Lösungsmittel, Alkohole und Farben gelagert werden oder brennbare Flüssigkeiten wie Treibstoffe und Heizöl und brennbare Gase wie Acetylen und Wasserstoff eingesetzt werden.

 

Die ATEX-Regelung fordert vom Betreiber, dass die Explosionsrisiken beherrscht werden.
Zu diesem Zweck muss eine Risikobewertung durchgeführt werden, in der insbesondere die Zonen ausgewiesen und klassifiziert werden, wo sich Zündquellen befinden und wo sich explosive Atmosphären bilden können.

Unser Dienstleistungsangebot:

Unsere Leistungen umfassen:

  • Vorprüfung von Plänen und technischer Dokumentation und/oder am Standort
  • Identifikation der Explosionsrisikozonen
  • Überprüfung, ob die eingesetzten elektrischen Komponenten mit den Forderungen in Punkto Explosionsschutz übereinstimmen
  • Festlegung des Explosionsrisikos anhand eines ausführlichen Berichtes.
  • Wiederkehrende Prüfungen

Gemäß den Vorschriften der Gewerbeaufsicht (ITM) und der nationalen Behörde für die Sicherheit im öffentlichen Dienst (SNSFP) werden die Prüfungen von unseren Sachverständigen durchgeführt.

Suche

Weitere Informationen

• Großherzogliche Verordnung vom 21. März 2005 bezüglich das Risiko über explosive Atmosphären und
• Vorschriften zur Sicherheit im öffentlichen Dienst (großherzogliche Verordnung  vom 13. Juni 1979, so wie abgeändert)
• Bitte schauen sich nach unter www.legilux.public.lu

Kontakt

LC Luxcontrol asbl

1, av. des Terres Rouges

BP 350 L-4004 Esch-sur-Alzette

Ralf Geiger

Tel.: +352 54 70 51-1

Fax: +352 54 04 48


E-Mail: