Gefährdung von Beschäftigten durch Lärm und Vibrationen

Die europäischen Richtlinien 2003/10/EG von 2003 und 2002/44/CE von 2002 regeln die Mindestanforderungen für Sicherheit und Gesundheitsschutz in Bezug auf die Gesundheit der Arbeitnehmer vor der Gefährdung durch physikalische Einwirkungen wie Lärm und Vibrationen.

Diese Richtlinien wurden durch die großherzogliche Verordnung vom 6. Februar 2007 in das nationale Recht übernommen.

Die großherzogliche Verordnung regelt jene Tätigkeiten wo Menschen, in der Ausübung ihrer Arbeit, den Risiken des Lärms und/oder von mechanischer Vibration ausgesetzt sind oder ausgesetzt sein können.

Unser Dienstleistungsangebot:

  • Messungen und Belastungsprognosen
  • Kartographie der Arbeitsbereiche
  • Überprüfung der Wirksamkeit der zur Verfügung gestellten Sicherheitsvorkehrungen
  • Beratung und Erfahrungsaustausch

Suche

Weitere Informationen

Directive 2003/10/CE  Lärmbelastung

Directive 2002/44/CE  Ausstellung an mechanische Schwingungen

Großherzogliche Vorschriften vom 6. Februar 2007 bedingt durch Lärmbelastung und Ausstellung an mechanische Schwingungen. Besuchen Sie  www.legilux.public.lu

Kontakt

Luxcontrol

1, av. des Terres Rouges

BP 349 L-4004 Esch-sur-Alzette

Sylvain Montagnon
Pascal Raingeval

Tel.: +352 54 77 11-339

Fax: +352 54 77 11-366


Kontaktieren Sie uns