Ermittlung von Energieverlusten mittels Wärmebildkamera

4703 -2-Thermographie LC.jpg

Mit der Wärmebildkamera kann u.a. die Temperaturverteilung über die Oberfläche einer Gebäudehülle dargestellt werden.

Die Wärmebildkamera ermöglicht es, die Stellen einer Gebäudehülle zu identifizieren, die Dämmfehler/Wärmebrücken/Kältebrücken aufweisen, das heißt, wo Wärmeübertragung über Wände, Dach oder Decken stattfindet. Ebenfalls dient die Thermographie zur Überprüfung von technischen Anlagen (Elektrizität, Lager etc.) und zum Aufspüren von Rohrleitungen und eventuellen Leckagen.

Die Intensität des Bildes ist eine Funktion der Oberflächentemperatur, der Oberflächenmaterialeigenschaften, der Umgebungsbedingungen und des Messfühlers.

Die IR-Thermographie ist eine zerstörungsfreie Prüfungmethode.

Unser Dienstleistungsangebot:

  • Identifizierung  von Austreten von Flüssigkeiten bei eingemauerten Leitungen
  • Prüfung der Ausführung von Isolationsarbeiten
  • Kontrolle der Isolation
  • Ortung von Kältebrücken
  • Lokalisierung von Lecks bei flachen Dächern
  • Lokalisierung von Luftundichtigkeiten in Gebäuden

Suche

Weitere Dokumente

Plaquette CTB

Qualité technique du bâtiment

et des constructions (pdf)

Herunterladen

Kontakt