Erstabnahmen und wiederkehrende Prüfungen entsprechend den Vorgaben der Behörde für die Sicherheit im öffentlichen Dienst (SNSFP)

Die öffentlichen Einrichtungen und Gebäude unterliegen einer spezifischen Gesetzgebung nämlich der Verordnung zur Sicherheit im öffentlichen Dienst (koordinierter Text vom 3 November 1995 der großherzoglichen Verordnung vom 13. Juni 1979).

Betroffen sind alle öffentlichen Einrichtungen wie:

  • Schulen
  • Kindertagesstätten
  • Kinderkrippen
  • Kommunale Werkstätten
  • Gebäude der Rettungsdienste
  • Rathäuser
  • Festsäle
  • Sporthallen
  • Schwimmbäder
  • …etc.

Unser Dienstleistungsangebot:

Luxcontrol ist von der nationalen Behörde für die Sicherheit im öffentlichen Dienst (SNSFP) als neutrales Kontrollorgan zugelassen.

Folgende Anlageteile, Vorrichtungen und Bereiche sind betroffen:

Technische Einrichtungen:

  • Heiz-, Klimatisierungs- und Belüftungsanlagen
  • Elektrische Einrichtungen
  • Läger für gefährliche Substanzen
  • Gasanlagen
  • Aufzüge, Hebevorrichtungen und sonstige Vorrichtungen der Fördertechnik
  • Druckgeräte

Sicherheitsvorrichtungen:

  • Feuerschutzeinrichtungen und Rauchabzugsanlagen
  • Blitzableiter
  • Sicherheitsbeleuchtung
  • Räumliche Einteilung in Brandabschnitte (Feuerabschottung)

Suche

Weitere Informationen

Vorschriften zur Sicherheit im öffentlichen Dienst (großherzogliche Verordnung  vom 13. Juni 1979, so wie abgeändert ).

Bitte schauen Sie nach unter www.legilux.public.lu

Weitere Dokumente

Plaquette Réceptions & Commodo

Réceptions et contrôles pour établissements classés

«réceptions commodo» (pdf)

Herunterladen

Kontakt

Luxcontrol

1, av. des Terres Rouges

BP 349 L-4004 Esch-sur-Alzette

Gérard Braun

Tel.: +352 54 77 11-237

Fax: +352 54 79 30


Kontaktieren Sie uns