Manuelle Löschmittel

2403 -2- extincteur- 1783956.jpg

Im Verhältnis zur Größe und der Nutzung eines Gebäudes, den chemischen Merkmalen vorhandener Substanzen und der Personenanzahl, die das Gebäude beherbergt, muss das Gebäude mit angemessenen und an der Zahl genügenden Vorrichtungen zur Feuerbekämpfung ausgestattet sein, dies in Ergänzung möglicher vorhandener automatischer Löscheinrichtungen.

Bei diesen manuellen Hilfsmitteln handelt es sich um:

  • Genormte tragbare Löschgeräte. Die Anzahl und die Orte, wo die Geräte angebracht werden müssen sowie eine angemessene Beschilderung werden durch spezifische Normen geregelt.
  • Löschwasserhähne mit durchgehender Wasserversorgung (RIA):  Diese müssen so angebracht sein, dass man jederzeit alle Orte des Gebäudes mit einer Feuerlanze erreichen kann.
  • Äußere Wasserhydranten, wenn diese sich auf dem Privatgelände des Unternehmens befinden.

Unser Dienstleistungsangebot:

  • Vorprüfungen von Plänen und technischen Unterlagen
  • Kontrollen vor der Erstinbetriebnahme: Anzahl der Vorrichtungen;  Aufstellungsorte; Beschilderung; Druck- und Funktionsteste für RIA’s und Hydranten
  • Wiederkehrende Prüfungen

Prüfungen und Kontrollen werden von unseren Sachverständigen gemäß den gültigen Normen sowie den technischen Regelungen der Gewerbeaufsicht (ITM) und der nationalen Behörde für die Sicherheit im öffentlichen Dienst (SNSFP) durchgeführt.

Suche

Weitere Informationen

Referenzdokumente:

• Gültige Betriebsgenehmigungen
•  ITM Vorschriften
• Vorschriften zur Sicherheit im öffentlichen Dienst (großherzogliche Verordnung  vom 13. Juni 1979, so wie abgeändert )
• Bitte schauen Sie nach unter www.legilux.public.lu

Weitere Dienstleistungen

Assistance à la gestion des contrôles périodiques (suivi des équipements et programmation des contrôles)

Kontakt

LC Luxcontrol asbl

1, av. des Terres Rouges

BP 350 L-4004 Esch-sur-Alzette

Ralf Geiger

Tel.: +352 54 70 51-1

Fax: +352 54 04 48


E-Mail: